Point-Of-Sale-Qualität : Konzeptualisierung, Operationalisierung und Validierung.

Annotation

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Neuhaus, Sarah
Format: eBook
Language:German
Published: Berlin : Logos Verlag Berlin, 2014.
Series:Transferorientierte Betriebswirtschaftliche Forschung Ser.
Subjects:
Online Access:Click for online access

MARC

LEADER 00000cam a2200000Mi 4500
001 on1021805762
003 OCoLC
005 20240623213015.0
006 m o d
007 cr |n|---|||||
008 180203s2014 gw o 000 0 ger d
040 |a EBLCP  |b eng  |e pn  |c EBLCP  |d YDX  |d OCLCQ  |d REDDC  |d OCLCO  |d OCLCF  |d VT2  |d K6U  |d OCLCO  |d OCLCQ  |d OCLCO  |d OCLCL  |d SXB 
019 |a 1022078645 
020 |a 9783832595517 
020 |a 3832595511 
020 |z 3832537252 
020 |z 9783832537258 
035 |a (OCoLC)1021805762  |z (OCoLC)1022078645 
050 4 |a HD69.B7  |b .N484 2014 
049 |a HCDD 
100 1 |a Neuhaus, Sarah. 
245 1 0 |a Point-Of-Sale-Qualität :  |b Konzeptualisierung, Operationalisierung und Validierung. 
260 |a Berlin :  |b Logos Verlag Berlin,  |c 2014. 
300 |a 1 online resource (369 pages). 
336 |a text  |b txt  |2 rdacontent 
337 |a computer  |b c  |2 rdamedia 
338 |a online resource  |b cr  |2 rdacarrier 
490 1 |a Transferorientierte Betriebswirtschaftliche Forschung Ser. ;  |v v. 7 
588 0 |a Print version record. 
505 0 |a Intro; Kapitel I: Untersuchungsbedarf; 1 Untersuchungsobjekt; 2 Untersuchungsstand; 3 Untersuchungsziele; 4 Untersuchungsmethodik; 5 Untersuchungsgang; Kapitel II: Theoretisch-konzeptionelle Grundlagen zur Point-of-Sale-QualitÃÞt; 1 VorÃơberlegungen; 2 Point of Sale; 2.1 Charakter; 2.1.1 Kundenkontaktpunkt; 2.1.2 Kommunikationsinstrument; 2.1.3 Zwischenfazit; 2.2 Point-of-Sale-QualitÃÞt; 2.2.1 QualitÃÞtsdiskurs; 2.2.2 Begriffsabgrenzung; 2.2.3 Einfluss- und WirkungsgrÃœÃ#x9F;en; 2.2.4 Zwischenfazit; 3 Ergebniszusammenfassung; Kapitel III: Konzeptualisierung des Point-of-Sale-QualitÃÞtsmodells. 
505 8 |a 1 VorÃơberlegungen2 Konzeptualisierung; 2.1 Vorgehensweise; 2.2 Globalmodellebene; 2.2.1 Verhaltensmodell nach MEHRABIAN/RUSSELL; 2.2.2 Markenerfolgskette nach BRUHN; 2.2.3 Zwischenfazit; 2.3 Partialmodellebene; 2.3.1 Entstehungsebene; 2.3.2 Wirkungsebene; 2.3.3 Drittvariableneffekte; 2.3.4 Zwischenfazit; 3 Ergebniszusammenfassung; Kapitel IV: Operationalisierung des Point-of-Sale-QualitÃÞtsmodells; 1 VorÃơberlegungen; 2 Qualitativ geleitete Operationalisierung; 2.1 Vorgehensweise; 2.2 Stichprobenbeschreibung; 2.3 Ergebnisse; 2.4 Zwischenfazit; 3 Quantitativ geleitete Operationalisierung. 
505 8 |a 3.1 Vorgehensweise3.2 Stichprobenbeschreibung; 3.3 Ergebnisse; 3.3.1 Entstehungsebene; 3.3.2 Wirkungsebene; 3.3.3 Zwischenfazit; 4 Ergebniszusammenfassung; Kapitel V: Validierung des Point-of-Sale-QualitÃÞtsmodells; 1 VorÃơberlegungen; 2 Validierung; 2.1 Vorgehensweise; 2.2 Stichprobenbeschreibung; 2.3 Ergebnisse; 2.3.1 Entstehungsebene; 2.3.2 Wirkungsebene; 2.3.3 WirkungszusammenhÃÞnge; 2.3.4 Drittvariableneffekte; 2.3.5 WirkungsverlÃÞufe; 2.3.6 Zwischenfazit; 3 Ergebniszusammenfassung; Kapitel VI: Implikationen aus dem Point-of-Sale-QualitÃÞtsmodell; 1 Erkenntnisbeitrag; 1.1 Theorie. 
505 8 |a 1.2 Methodik1.3 Empirie; 2 Implikationen; 2.1 Forschung; 2.2 Praxis; 3 Schlussbemerkung; Anhang; Literaturverzeichnis. 
520 8 |a Annotation  |b Voraussetzung fur den Aufbau einer starken Marke ist eine konsequente, sich an den Kundenbedurfnissen orientierende Ausgestaltung aller Marke-Kunden-Kontaktpunkte -- insbesondere des stationaren Point of Sale (PoS). Unter Berucksichtigung verhaltenswissenschaftlicher und umweltpsychologischer Erkenntnisse wird ein Modell zur Erfassung der kundenseitig wahrgenommenen PoS-Qualitat fur den stationaren Vertrieb entwickelt. Im Fokus steht dabei die Konzeptualisierung, Operationalisierung und Validierung des Konstrukts der PoS-Qualitat sowie die Analyse ihrer Auswirkungen auf die Markeneinstellung und die Markenbindung. Mittels Universeller Strukturgleichungsmodellierung werden dabei auch nichtlineare, wechselseitige und indirekte Wirkungsverlaufe zwischen den Konstrukten des PoS-Qualitatsmodells aufgedeckt. Neben der Bereitstellung eines theoretisch fundierten und empirisch uberpruften Modells zur Erfassung der kundenseitig wahrgenommenen PoS-Qualitat, erhalt der Leser wertvolle Impulse zur Gestaltung der verbalen und nonverbalen Kommunikation am stationaren PoS. Zielgruppen sind Dozenten, Doktoranden und Studierende der Betriebswirtschaftslehre, insbesondere der Kommunikations- und Marketingwissenschaften sowie Fach- und Fuhrungskrafte aus den Bereichen des stationaren Vertriebsmanagements und des Markenmanagements sowie der Marktforschung. 
650 0 |a Brand name products  |x Management. 
650 0 |a Branding (Marketing) 
650 7 |a branding.  |2 aat 
650 7 |a Brand name products  |x Management  |2 fast 
650 7 |a Branding (Marketing)  |2 fast 
758 |i has work:  |a Point-of-Sale-Qualität (Text)  |1 https://id.oclc.org/worldcat/entity/E39PCFMGfqVHHxVM9dRWjWMWrC  |4 https://id.oclc.org/worldcat/ontology/hasWork 
776 0 8 |i Print version:  |a Neuhaus, Sarah.  |t Point-Of-Sale-Qualität : Konzeptualisierung, Operationalisierung und Validierung.  |d Berlin : Logos Verlag Berlin, ©2014  |z 9783832537258 
830 0 |a Transferorientierte Betriebswirtschaftliche Forschung Ser. 
856 4 0 |u https://ebookcentral.proquest.com/lib/holycrosscollege-ebooks/detail.action?docID=5231150  |y Click for online access 
903 |a EBC-AC 
994 |a 92  |b HCD